HypoVereinsbank Team Challenge: Best Of

Jul 30

Und hier das “Best of” und alles, was es leider nicht mehr in die HypoVereinsbank Team-Challenge geschafft hat …

flattr this!

Read More

Porträt und Interview

Nov 21

Eine Südtiroler Wochenzeitschrift hat letztens ein Porträt über mich gebracht.

Darin erkläre ich die Unsterblichkeit der Maikäfer in submediterranen Gebirgsregionen.
Viel Spaß beim Lesen!

flattr this!

Read More

Die iPhone-Omi beim PORSCHE Award

Nov 10

Unser iPhone-Werbespot mit der Omi gehört zu den Best-of-All-Spots, die beim PORSCHE International Student Advertising Film Award in Ludwigsburg präsentiert werden. Die Preisverleihung findet am 25. November 2010 an der Filmakademie in Ludwigsburg statt.
Ich freu mich schon aufs Netzwerken mit den Kollegen aus Nigeria, Schweden und Holland.

flattr this!

Read More

Hinter den Kulissen vom Omi-Dreh

Nov 10

Für alle, die gerne mehr über den Werbespot-Dreh für Apple/Gravis erfahren möchten, gibt es hier einen Hintergrundbericht mit vielen Fotos.

Und nichts gegen Florian Silbereisen

flattr this!

Read More

Immer Ärger mit der Parkplatzsuche?

Oct 22

Hier gibt’s die Lösung:

Ein Werbespot von Matthias Lang für Apple/Gravis Deutschland.

Produzenten: Felix von Poser & Sebastian Bartetzko
Kamera: Kaspar Kaven
Musik: David Reichelt
Effekte: Robert Mayer
Schnitt: Sebastian Prittwitz
Ton: Vishad Noris
Kostüm: Barbara Schwarz
Maske: Caro Reckersdrees
Production Design: Saskia Tegethoff
Produktionsleitung: Max Mayer
Aufnahmeleitung: Marina Voeth
First AD: Hoshy März
Buch & Regie: Matthias Lang
mit: Marianne Schubart-Vibach & Sebastian Gerold
uvm.

flattr this!

Read More

Publikumspreis für iPhone-Werbespots!

Mar 08

 

Liebes Mannheimer Publikum,

ja, ihr habt Geschmack :)

Vielen Dank an die Publikumsjury des SPOTLIGHT-Festivals für diesen grandiosen Publikumspreis!

Ein schöner Abschluss eines kurzweiligen Abends mit einem gut gelaunten Oliver Kalkofe als Moderator, Max Mutzke als Special Guest und Helmut Zerlett als Kapellmeister.

Und 2.000 Gästen, die dafür Eintritt gezahlt haben, um Werbung zu sehen.
Will heißen: Werbespots können definitiv Spaß machen!

 

flattr this!

Read More

iPhone-Werbespots für deutschen Nachwuchspreis nominiert!

Mar 01

Meine Apple-Werbespots, die die unglaublichen Eigenschaften der kommenden iPhone-Generation bewerben, laufen demnächst auf dem SPOTLIGHT, dem internationalen Werbefilmfestival in Mannheim.

Dort werden zum nunmehr 13. Mal alljährlich die besten Werbespots aus Deutschland, Österreich und der Schweiz prämiert.

Am Freitag, 05. März 2010, stellen sich auch meine iPhone-Werbespots dem knallharten Urteil der 2.000-köpfigen Publikumsjury.

Wir sind gespannt!

flattr this!

Read More

Commercials showreel coming soon!

Jan 27


Shortly, you’ll find here my brand new commercials showreel, containing ads that will feature the hottest product of our time…
Stay tuned!

flattr this!

Read More

Imagefilm für VisitMalta.com online

Sep 22

Jetzt anschauen und bewerten:

flattr this!

Read More

Werbefritzen auf Reisen

Feb 28

Jedes Jahr besteht an der HFF München für 5 Studenten die Möglichkeit, nach bestandenem Kreativitätstest ein Schwerpunktstudium im Bereich Werbe- und Imagefilm einzulegen.
Glücklicherweise bin ich dieses Jahr in diese Werbe-Masterclass reingerutscht. Und letzte Woche waren wir Werbefritzen in Hamburg und Berlin, um bei renommierten Werbeagenturen und Werbefilmproduktionen vorbeizuschauen und so die Branche ein wenig besser kennen zu lernen.

Die Werbebranche hat ihre ganz eigenen Strukturen. Am Beginn einer Werbespotproduktion steht ein Kunde, der eine Werbeagentur damit beauftragt, für das Produkt XY einen Werbespot zu entwickeln. Diese Werbeagentur beauftragt dann wiederum die Filmproduktion YZ mit Regisseur ZY, diese Idee filmisch umzusetzen.
Will heißen, dass es in der Werbebranche eine Dreiteilung gibt zwischen 1.) Kunden, 2.) Werbeagenturen und 3.) Filmproduktionen

Daher machte es auch durchaus Sinn, dass auf unserer 5-tägigen Exkursion Besuche bei den renommiertesten Werbeagenturen und Filmproduktionen auf der Agenda standen.

Am Sonntag kommen wir in Berlin an, es schneit ein wenig. Wir beziehen unser schickes Hotel in Berlin-Kreuzberg und einige führen sich noch eine Currywurst mit hausgemachtem Ketchup zu Gemüte.
Montags waten wir durch das tiefwinterliche Berlin, besuchen die großen Fische der Berliner Werbebranche. Ich bin erstaunt, wie schmal die Berliner U-Bahn ist im Vergleich zu der in München. Wollte ich nur mal erwähnt haben…
Abends treffe ich eine liebe Berliner Freundin, die mit mir durch die matschigen Straßen kurvt und mir die Stadt zeigt. Ist schon fast zehn Jahre her, dass ich zum letzten Mal länger in Berlin war.



Am Dienstag erhalten wir in einer Werbeagentur einen hervorragenden Vortrag über die aktuelle Lage der deutschen Werbenation. Allein in Deutschland gibt es 80 Millionen Produkte. 80 Millionen Produkte für 80 Millionen Einwohner – da ist es klar, dass jede Firma auf ihre Weise (mal auf intelligente, mal auf aggressive Art) um Aufmerksamkeit kämpfen muss.

Klassische TV-Werbung wird dabei in den nächsten Jahren eine immer geringere Rolle spielen.
Die Fraktalisierung der Medien wird zunehmend größer, Medien werden gleichzeitig genutzt und Grenzen zwischen den Werbeformen verschwimmen. Branded Entertainment lautet das Schlagwort der Zukunft. Werbung wird sich immer mehr von einer „Unterbrecherwerbung“ zu einer „Unterhalterwerbung“ entwickeln (müssen). Und da möchte ich gerne meinen Beitrag leisten.

Abends geht’s weiter nach Hamburg, in die Werbehauptstadt Deutschlands. Schon länger wollte ich den Norden Deutschlands besuchen und bin froh, dass ich jetzt auf diese Weise endlich einmal auch bei den Nordlichtern vorbeischauen kann.








Blick über den Hamburger Hafen, im Hintergrund das AIRBUS-Werk. So viel zum Thema Lichtverschmutzung.

Und weil ich schon mal in Hamburg bin, gehe ich abends mit Volker Zack Michalowski, meinem sächsischen Hamburger Helden aus „In Formatica“, lecker essen. Ich genieße es sehr, nach so langer Zeit einen alten Weggefährten zu treffen. Es ist ein äußerst kurzweiliger Abend mit sehr interessanten Gesprächen über Gott und die (Film- und Fernseh)Welt.

Und zum Abschluss der Woche: ein ordentliches Dinner mit all den lieben Kollegen!

flattr this!

Read More
12